Stolperstein für Otto Kreikbaum lang

Als Kommunist in ein Strafbataillon gesteckt Otto Kreikbaum und seine Frau engagieren sich früh in der Kommunistischen Partei Deutschlands KPD und ihren Unterorganisationen. Dies bringt ihn als Häftling in eines der ersten Konzentrationslager der Nazis und anschließend in eines der berüchtigten “Moorlager”. Im Zweiten Weltkrieg soll sich Otto Kreikbaum durch den Kampf in einem “Bewährungsbataillon”…

Stolperstein für Walter Krämer lang

Geehrt als “Gerechter unter den Völkern” Walter Krämer (1892–1941) gerät als kommunistischer Politiker schon kurz nach der Machtübertragung in die Fänge der Nationalsozialisten – die ihn nicht mehr loslassen. Als Funktionshäftling im Konzentrationslager Buchenwald macht er sich in einem Maße um seine Mithäftlinge verdient, dass ihn die israelische Gedenkstätte Yad Vachem posthum als “Gerechten unter…

Gastwirtschaft Bunte lang

Gastwirtschaft Bunte In der „Gastwirtschaft Bunte“ mitten in der hannoverschen Altstadt trifft sich in den letzten Jahren der Weimarer Republik die Ortsgruppe der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands SAP. Ziel ist die Einheitsfront gegen die immer stärkere politische Rechte. Nach der Machtübertragung an die Nationalsozialisten geht die Gruppe in den Untergrund, bis sie 1935 zerschlagen wird. Die…

An der Börse: Stolperstein für Willy Scheinhardt lang

An der Börse: Stolperstein für Willy Scheinhardt Ein Opfer von politischem Mord: Ein Stolperstein erinnert am ehemaligen Haus des deutschen Fabrikarbeiterverbandes (FAV) an Willy Scheinhardt. Im Jahre 1892 in Sachsen geboren, wurde der ungelernte Hilfsarbeiter schon vor dem Ersten Weltkrieg in der Gewerkschaft und SPD aktiv. Die Gestapo ermordete den Widerstandskämpfer. Stolperstein für Willy Scheinhardt,…

Kurt Schumacher: Wiederbegründer der SPD lang

Wiederbegründer der SPD Der ehemalige SPD-Reichstagsabgeordnete Kurt Schumacher wird 1943 aus KZ-Haft nach Hannover eingewiesen. Sofort nach Befreiung der Stadt beginnt er den Wiederaufbau der Partei. Hannover ist für einige Jahre das Zentrum der (west)deutschen Sozialdemokratie. Die SPD-Zentrale in der Odeonstraße trägt seinen Namen: Kurt-Schumacher-Haus. Bleiverglasung im Treppenaufgang des Kurt-Schumacher-Hauses, traditioneller Sitz der SPD im…

Klagesmarkt Hannover lang

Klagesmarkt: Umkämpfter Versammlungsplatz Am Ort des heutigen Klagesmarkt wurden im Mittelalter öffentliche Hinrichtungen vor dem Steintor und den Stadtmauern Hannovers vollzogen. Danach begann seine bis heute bestehende Geschichte als Handelsplatz: Einer der größten Pferdemärkte Europas, und seit dem 19. Jahrhundert Markt für Topf- und Porzellanwaren („Pöttemarkt“) und täglicher Obst- und Gemüsemarkt. Uniformierte Nationalsozialisten marschieren nach…

Altes Gewerkschaftshaus an der Goseriede lang

Altes Gewerkschaftshaus an der Goseriede Herz der Arbeiterbewegung Hannovers: Das hannoversche Gewerkschaftshaus war ein großer Häuserkomplex zwischen Goseriede und Odeonstraße mit zahlreichen Innenhöfen – Sitz der SPD-Zeitung “Volksstimme” und vieler Einzelgewerkschaften. Schon am 1. April 1933 wurde es von bewaffneten Nationalsozialisten gestürmt und besetzt. 1. April 1933: SS-Männer und Passanten vor dem besetzten Gewerkschaftshaus. Auf…

Stolperstein für Otto Kreikbaum

Als Kommunist in ein Strafbataillon gesteckt Otto Kreikbaum und seine Frau engagieren sich früh in der Kommunistischen Partei Deutschlands KPD und ihren Unterorganisationen. Dies bringt ihn als Häftling in eines der ersten Konzentrationslager der Nazis und anschließend in eines der berüchtigten “Moorlager”. Im Zweiten Weltkrieg soll sich Otto Kreikbaum durch den Kampf in einem “Bewährungsbataillon”…

Kurt Schumacher: Wiederbegründer der SPD

Wiederbegründer der SPD Der ehemalige SPD-Reichstagsabgeordnete Kurt Schumacher wird 1943 aus KZ-Haft nach Hannover eingewiesen. Sofort nach Befreiung der Stadt beginnt er den Wiederaufbau der Partei. Hannover ist für einige Jahre das Zentrum der (west)deutschen Sozialdemokratie. Die SPD-Zentrale in der Odeonstraße trägt seinen Namen: Kurt-Schumacher-Haus. Bleiverglasung im Treppenaufgang des Kurt-Schumacher-Hauses, traditioneller Sitz der SPD im…

Stolperstein für Walter Krämer

Geehrt als “Gerechter unter den Völkern” Walter Krämer (1892–1941) gerät als kommunistischer Politiker schon kurz nach der Machtübertragung in die Fänge der Nationalsozialisten – die ihn nicht mehr loslassen. Als Funktionshäftling im Konzentrationslager Buchenwald macht er sich in einem Maße um seine Mithäftlinge verdient, dass ihn die israelische Gedenkstätte Yad Vachem posthum als “Gerechten unter…