Lange Laube: „Straße der SA“ und Gauleitung

Viele Straßen Hannovers sind nach 1933 nach prominenten Persönlichkeiten des Nationalsozialismus oder zu Ehren von Parteiorganisationen umbenannt worden. Die Bahnhofstraße wurde zur „Adolf-Hitler-Straße“, der Platz vor der Stadthalle zum „Hermann-Göring-Platz“ – und die Lange Laube zur „Straße der SA“. Die Gauleitung der NSDAP stand ganz in der Nähe.

Karl-Dincklage-Haus, Sitz der NSDAP-Gauleitung Süd-Hannover-Braunschweig in der Dincklagestraße (davor: Kurze Straße, jetzt Standort Allianz-Haus). Foto von Wilhelm Hauschild, Juni 1939. HAZ-Hauschild-Archiv im Historischen Museum Hannover
Karl-Dincklage-Haus, Sitz der NSDAP-Gauleitung Süd-Hannover-Braunschweig in der Dincklagestraße (davor: Kurze Straße, jetzt Standort Allianz-Haus). Foto von Wilhelm Hauschild, Juni 1939. HAZ-Hauschild-Archiv im Historischen Museum Hannover

Schlägertruppe der “Kampfzeit”

Die Sturmabteilung (SA) ist die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielt als Schlägertruppe auf der Straße und beim „Saalschutz“ eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten. Nach deren Sieg gerät sie in Konkurrenz zur Wehrmacht. Ihre Führungsspitze wird deshalb im Juni 1934 mit Hilfe der SS eliminiert – um einem angeblichen Staatsstreich zuvor zu kommen („Röhm-Putsch“).

mehr lesen…

Text
Gauleitung_Hannover (PDF)

Weitere Informationen online

Wikipedia-Beitrag Hartmann Lauterbacher
Wikipedia-Beitrag Sturmabteilung (SA)
Simon Benne /HAZ Was wurde aus Hannovers Nazi-Größen?
LEMO Die NS-Gaue

Literatur: Auswahl

Texte und Bildredaktion: Michael Pechel