Neues_Rathaus_1933

Volles Haus: Einführung der Bürgervorsteher am 6. April 1933 in der Zentralhalle des Neuen Rathaus. Aus einem Beitrag der Niedersächsischen Tageszeitung vom 8. April 1933. Bildarchiv des Historischen Museum Hannover

Neues_Rathaus_1

Blick auf eines der vier Stadtmodelle im Neuen Rathaus: Hannover als Festung im Jahre 1689. Links die Altstadt mit Schloss, Zeughaus und mittelalterlicher Stadtmauer am Hohen Ufer. Rechts der Leine die Neustadt. Bildarchiv Historisches Museum Hannover

Neues_Rathaus_2

Abdruck einer Fotografie von Karl F. Wunder oder Friedrich Astholz junior aus dem 1913 durch den Niederländer Dirk Jan van der Ven herausgegebenen Bildband „Hannover in Panorama“, hier der Blick wohl vom Turm der Aegidienkirche, 1913. Rechts vom Rathaus das Kestner-Museum, links das im Krieg zerstörte Bauamt. Wikimedia Commons. Bernd Schwabe in Hannover

Neues_Rathaus_3

Bei der Einweihung des Neuen Rathauses am 20. Juni 1913 war auch Kaiser Wilhelm II. zugegen. Während der bürgerliche Stadtdirektor Heinrich Tramm auf den Treppen des Rathauses auf die Begrüßung seiner Majestät zu warten hatte, wandte sich das Staatsoberhaupt zunächst dem Adel, insbesondere den vor dem Rathaus versammelten Militärs zu. Zeitgenössische Ansichtskarte. Wikimedia Commons. Scan vom Original: Bernd Schwabe in Hannover

Neues_Rathaus_4

Ursprünglich schmückten Standbilder der Kaiser Wilhelm I sowie Wilhelm II die Freitreppe in der Kuppelhalle im Neuen Rathaus. Sie wurden während des Zweiten Weltkriegs eingeschmolzen. Zeitgenössische Ansichtskarte, ca. 1913. Wikimedia Commons. Claus-Peter Enders im Team mit Bernd Schwabe im Wikipedia-Büro Hannover

Neues_Rathaus_5

6. April 1933: Spalier von Mitgliedern der NSDAP vor dem Neuen Rathaus Hannover zur Einführung der am 12. März 1933 gewählten Bürgervorsteher. Privatfoto. Bildarchiv Historisches Museum Hannover