synagoge

Blick durch einen der Seiteneingänge in das Innere der zerstörten Synagoge, nach dem 10. November1938. Aus dem fotografischen Nachlass des SA-Sanitäts-Sturmführers Dr.med. Ulrich G. Sammlung Werner Heine im Stadtarchiv Hannover

Neue_Synagoge_7

Die brennende Synagoge, gesehen vom Turm der Neustädter Hof- und Stadtkirche, 10. November 1938. Foto von Wilhelm Hauschild. HAZ-Hauschild-Archiv im Historischen Museum Hannover

Neue_Synagoge_6

Bergstraße 8: Alte Synagoge von 1827. Innenansicht. Blick nach Westen zur Eingangstür, vorne der Almemor (Lesepult), ohne Jahr. Bildarchiv Historisches Museum Hannover

Neue_Synagoge_5

Bergstraße 8: Verwaltungsgebäude der Synagogengemeinde, mit Durchgang zur Alten Synagoge im Hinterhof des Hauses, 1928. Bildarchiv Historisches Museum Hannover

Neue_Synagoge_3

Luftbild der Calenberger Neustadt von Strähle Luftbild, 23. September 1938: Die jüdische Neue Synagoge an der Bergstraße zwischen der protestantischen Neustädter Hof- und Stadtkirche und der katholischen Probsteikirche St. Clemens. Bildarchiv Historisches Museum Hannover

Neue_Synagoge_2

Foto-Postkarte (1900-1909): Hannover-Calenberger Neustadt. Bergstraße / Rote Reihe. „Partie der Neustadt mit Synagoge“. Rechts oben der Neue Marstall am Hohen Ufer. Photogr. u. Verlag v. Karl F. Wunder. Bildarchiv Historisches Museum Hannover