LITERATUR ZU VERFOLGUNG UND WIDERSTAND 1933-1945 IN HANNOVER (AUSWAHL)

Zusammenstellung: Michael Pechel

Jüdische Geschichte Hannovers

Kotowski, Elke-Vera (Hrsg.): „Ich warf eine einsame Flaschenpost in das unermessliche Dunkel“ Theodor Lessing 1872-1933. Hildesheim u.a. 2008 (gleichzeitig Katalog zur Ausstellung vom 31. August bis zum 13. September 2008 in der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover).

Marwedel. Rainer: Theodor Lessing 1872-1933. Eine Biographie. Darmstadt/Neuwied 1987

Röhrbein, Waldemar R: Jüdische Persönlichkeiten in Hannovers Geschichte. aktualisierte Neuaufl. Hannover 2013.

Peiffer, Lorenz/ Wahlig, Henry: Juden im Sport während des Nationalsozialismus. Ein historisches Handbuch für Niedersachsen und Bremen. Göttingen 2012.
Mit Beiträgen zum jüdischen Sport in Hannover und im ehem. Landkreis Hannover

Quast, Anke: Nach der Befreiung. Jüdische Gemeinden in Niedersachsen seit 1945. Das Beispiel Hannover. Göttingen 2001 (Veröffentlichungen des Arbeitskreises Geschichte des Landes Niedersachsen nach 1945; 17).

Schmid, Hans-Dieter (Hrsg.): Ahlem. Die Geschichte einer jüdischen Gartenbauschule und ihres Einflusses auf Gartenbau und Landschaftsarchitektur in Deutschland und Israel. Bremen 2008.

Schulze, Peter: Beiträge zur Geschichte der Juden in der Stadt. Hannover 1998 (Hannoversche Studien. Schriftenreihe des Stadtarchivs Hannover; Bd. 6).

Schulze, Peter: Artikel Hannover, in: Herbert Obenaus (Hrsg.), Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, Bd.1. Göttingen 2005.

Verfolgung

Benzenhöfer, Udo: Jüdische Ärzte in Hannover 1933 bis 1945. Wetzlar 2000.

Berlit-Jackstien, Julia/ Kreter, Karljosef (Hrsg.): Abgeschoben in den Tod – Die Deportation von 1001 jüdischen Hannoveranerinnen und Hannoveranern am 15. Dezember 1941 nach Riga. Hannover 2011 (Schriften zur Erinnerungskultur in Hannover; 1).
Katalog zur gleichnamigen Ausstellung vom 15. Dezember 2011 bis 27. Januar 2012 im Neuen Rathaus Hannover.

Buchholz, Marlis: Die hannoverschen Judenhäuser. Zur Situation der Juden in der Zeit der Ghettoisierung und Verfolgung 1941 bis 1945. Hildesheim 1987 (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens; 101).

Das Schicksal der Rechtsanwälte jüdischer Herkunft in Hannover. In: Bundesrechtsanwaltskammer (Hrsg.): Anwalt ohne Recht. Schicksale jüdischer Anwälte in Deutschland nach 1933. Berlin 2007, S. 122-133.

Fuhrer, Armin: Zwischen manipuliertem Mordvorwurf und gefälschtem Lebenszeichen – das ungewisse Schicksal des Attentäters Herschel Grynszpan aus Hannover. Hannover 2013 (Hannoversche Geschichtsblätter N.F. Bd. 67, S. 169-186).

Fuhrer, Armin: Neue Erkenntnisse über die deutschen Vorbereitungen zu dem geplanten Prozess gegen Herschel Grynszpan. Hannover 2012 (Hannoversche Geschichtsblätter N.F. Bd. 66, S. 199-204).

Keidel, Evelyn: “…daß es aus mit uns war”. Ost­eu­ro­päi­sche Juden in der Alt­stadt Han­no­vers in den ers­ten Jahr­zehn­ten des 20. Jahr­hun­derts. Hanau 2020

Keidel, Evelyn: Kinderarzt Dr. Fritz Frensdorff. Hannover (2017?)

Knellessen, Dagi: Novemberpogrome 1938 »Was unfassbar schien, ist Wirklichkeit«. Pädagogisches Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums, Frankfurt am Main, Pädagogische Materialien Nr. 03. Frankfurt am Main 2015. Download als pdf-Datei

Kreter, Karljosef u.a. (Hrsg.): “Fremde Heimat. Rettende Kindertransporte aus Hannover 1938/39”. Hannover 2015 (Schriften zur Erinnerungskultur in Hannover; 8)
Katalog zur gleichnamigen Ausstellung vom 28. Oktober bis 18. November 2015 im Neuen Rathaus Hannover.

Mechler, Wolf-Dieter/ Nies, Carl Philipp (Red.): Der Novemberpogrom 1938 in Hannover. Begleitband zur Ausstellung vom 5. November 2008 bis 18. Januar 2009 im Historischen Museum Hannover. Hannover 2008.

Schmid, Hans-Dieter: Die Abschiebung der Juden polnischer Staatsangehörigkeit aus Hannover 1938/39, in: Hann. Geschichtsblätter N.F. 66 (2012), S. 179-198.

Schulze, Peter: Namen und Schicksale der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus aus Hannover. Hannover 1995.

Sheridan-Quantz, Edel (Hrsg.): Mollings Erben/ Molling´s heirs. Deutsch/Englisch. Hannover 2013 (Schriften zur Erinnerungskultur in Hannover; 6).

Strebel, Bernhard: Zeugnisse verzweifelter Hoffnungen: Der Briefwechsel der Familie Herskovits aus Hannover (1939 – 1940). Hannover 2013 (Hannoversche Geschichtsblätter N.F. Bd. 67, S. 159-167).

Erlebnisberichte und Biographien

Brown, Michael: “Es war eine recht unruhige Reise” – Von Franz Michael Schlesinger zu Michael Brown. Hannover 2017 (Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem. Sonderedition Bd. 5)

Gerson, Manfred Mosche: Ein Leben im 20. Jahrhundert – von Westpreußen über Berlin und Hannover durch Amerika, NS-Deutschland und Lettland nach Israel 1906–1982. Konstanz 2002

Gröne, Ruth: Spuren meines Vaters : das Zeitzeugnis der Ruth Gröne, geb. Kleeberg. Hannover 2006 (Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Ahlem; Bd. 2)

Herskovits-Gutmann, Ruth: Auswanderung vorläufig nicht möglich. Die Geschichte der Familie Herskovits aus Hannover. Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Bernhard Strebel. Göttingen 2002

Horndasch, Matthias/ Fürst, Helmut: Ich war Deutscher wie jeder andere! Matthias Horndasch im Gespräch mit dem Zeitzeugen und Holocaustüberlebenden Helmut Fürst. Hannover 2008 (Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Ahlem; Bd. 6)

Horndasch, Matthias: Du kannst verdrängen, aber nicht vergessen! Die Erinnerungen des Zeitzeugen und Holocaust-Überlebenden Gerd Landsberg. Hannover 2005 (Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Ahlem; Bd. 5)

Horndasch, Matthias: Ich habe jede Nacht die Bilder vor Augen. Das Zeitzeugnis des Nachum Rotenberg. Hannover 2005 (Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Ahlem; Bd. 4)

Kleinberger, Margot: Transportnummer VIII/1 387 hat überlebt. Als Kind in Theresienstadt. Düssseldorf 2009

Moscovich, Ivan: The Puzzleman – Der Rätselmann. Hannover 2018 (Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem. Sonderedition Bd. 8)

Müller De Paoli, Renate: Henry Kormann Biografie eines Überlebenden. Hannover 2015 (Schriften zur Erinnerungskultur in Hannover; Bd. 9, gleichzeitig Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem. Sonderedition Bd. 2).

Müller De Paoli, Renate: Salomon Finkelstein Häftling Nummer 142 340. Hannover 2012 (Schriften zur Erinnerungskultur in Hannover; Bd. 2, gleichzeitig Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem. Sonderedition Bd. I)

Neugebauer, Michael/ Sieckmann, Katharina: ZwischenZeit. Lebenserinnerungen an der Leine – Ausstellungskatalog. Hannover 2013. (Schriften zur Erinnerungskultur in Hannover; 5)

Riebe, Renate: Die Fürsts – Geschichte einer deutsch-jüdischen Familie. Hannover 2017 (Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem. Sonderedition Bd. 6)

Simon, Henny: „Mein Herz friert, wenn ich Deutsch höre …”: aus den Aufzeichnungen von Henny Markiewicz-Simon, geb. Rosenbaum. Hannover 2006 (Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Ahlem; Bd. 3)

Treu, Fritz: „Irgendwie habe ich immer Glück gehabt … ”Lebenserinnerungen – von ihm selbst erzählt. Für den Druck bearbeitet und kommentiert von Renate Riebe. Hannover 2019. (AhlemSchriften. Schriftenreihe der Gedenkstätte Ahlem; Bd. 2)