LITERATUR ZU VERFOLGUNG UND WIDERSTAND 1933-1945 IN HANNOVER (AUSWAHL)

Zusammenstellung: Michael Pechel

Verfolgung von Sinti und Roma

Baaske, Reinhold u.a. (Hrsg.): Aus Niedersachsen nach Auschwitz. Die Verfolgung der Sinti und Roma in der NS-Zeit. Katalog zur Ausstellung des Niedersächsischen Verbandes Deutscher Sinti e.V. Bielefeld 2004

Hein, Cornelia Maria/ Krokowski, Heike: „Es war menschenunmöglich”. Sinti aus Niedersachsen erzählen – Verfolgung und Vernichtung im Nationalsozialismus und Diskriminierung bis heute. Hannover 1995

Repplinger, Roger: Leg dich, Zigeuner. Die Geschichte von Johann Trollmann und Tull Harder. München 2008

Schmid, Hans-Dieter: “…wie Judensachen zu behandeln”. Die Behandlung der Sinti und Roma durch die Finanzverwaltung. In: zeitenblicke 3 (2004), Nr. 2.

Schmid, Hans-Dieter: Die Verfolgung der Sinti und Roma durch die Kriminalpolizei. Vortrag (erscheint Ende 2015/Anfang 2016 in der Reihe „Kleine Schriften zur Erinnerung“ des Projekts Erinnerungskultur).