Jehuda Merin (geb. 1925) unterrichtete in der Ohestraße jüdische Kinder in Hebräisch. Er war Mitbegründer des Kibbuz in Hannover-Ahlem und emigrierte im Dezember 1947 nach Palästina. Gedenkstätte Ahlem | Sammlung Jehuda Merin

Jehuda Merin (geb. 1925) unterrichtete in der Ohestraße jüdische Kinder in Hebräisch. Er war Mitbegründer des Kibbuz in Hannover-Ahlem und emigrierte im Dezember 1947 nach Palästina. Gedenkstätte Ahlem | Sammlung Jehuda Merin