Burgstraße in Richtung Holzmarkt, links die Einmündung der Gasse Tiefental (heute: Johann-Trollmann-Weg). Das erste Fachwerkhaus der rechten Straßenseite überstand den Bombenkrieg und ist heute das älteste Gebäude der Stadt. Dahinter mit zwei Erkern das "Burghaus" (später: "Rusthaus") des Verein für Fortbildung. Bildarchiv Historisches Museum Hannover

Burgstraße in Richtung Holzmarkt, links die Einmündung der Gasse Tiefental (heute: Johann-Trollmann-Weg). Das erste Fachwerkhaus der rechten Straßenseite überstand den Bombenkrieg und ist heute das älteste Gebäude der Stadt. Dahinter mit zwei Erkern das “Burghaus” (später: “Rusthaus”) des Verein für Fortbildung. Bildarchiv Historisches Museum Hannover