Eckgebäude Straße der SA 26 (vor 1933: Lange Laube) und Dincklagestraße (vor 1933: Kurze Straße). Links am Bildrand das Gebäude der Gauleitung in der Dincklagestraße 3. Lt. Adressbuch 1939 gehörte das Eckhaus der NSDAP-Gauleitung, Verwalter war der Gauschatzmeister, Bewohner der NS-Rechtswahrerbund. 1941 ist in Hausnummer 25 rechts am Bildrand das nationalsozialistische Langemarck-Studium untergekommen, die Hausnummern 24 und 23 haben als Besitzer ebenfalls die Gauleitung und als Bewohner u.a. die NS-Frauenschaft und das Deutsche Frauenwerk. Foto von 1937. HAZ-Hauschild-Archiv im Historischen Museum Hannover

Eckgebäude Straße der SA 26 (vor 1933: Lange Laube) und Dincklagestraße (vor 1933: Kurze Straße). Links am Bildrand das Gebäude der Gauleitung in der Dincklagestraße 3. Lt. Adressbuch 1939 gehörte das Eckhaus der NSDAP-Gauleitung, Verwalter war der Gauschatzmeister, Bewohner der NS-Rechtswahrerbund. 1941 ist in Hausnummer 25 rechts am Bildrand das nationalsozialistische Langemarck-Studium untergekommen, die Hausnummern 24 und 23 haben als Besitzer ebenfalls die Gauleitung und als Bewohner u.a. die NS-Frauenschaft und das Deutsche Frauenwerk. Foto von 1937. HAZ-Hauschild-Archiv im Historischen Museum Hannover